Skip to main content

Hier Abstimmung +++ 51jähriger könnte zum Wiederholungstäter nach 2015 werden

Beim Berliner Fußballverband und der Fußballwoche steht eine besondere Auszeichnung an: Unser viermaliger Oberliga Aufstiegstrainer Daniel Volbert ist Kandidat  für den Titel „Berliner Amateur Trainer des Jahres 2024“. Diese prestigeträchtige Ehrung wird alljährlich vom Berliner Fußball Verband in Zusammenarbeit mit der Fußballwoche vergeben. Mit Unterstützung von Lotto. Der 51jährige B-Lizenz Inhaber hat sich durch seine beeindruckende Trainerkarriere und seine herausragenden Erfolge einen Namen gemacht. Aktuell führt er seinen Verein nicht nur zum Berliner Meistertitel, sondern auch zum Aufstieg in die Oberliga 2024. Dies ist nicht das erste Mal, dass Volbert für seine Leistungen anerkannt wird. Bereits 2015 wurde er zum Trainer des Jahres gekürt, damals in seiner Amtszeit bei Tennis Borussia Berlin. Seine Bilanz ist bemerkenswert: Er hat insgesamt viermal den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Diese Erfolge erzielte er mit verschiedenen Vereinen, darunter Lichtenberg 47, Tennis Borussia Berlin, Eintracht Mahlsdorf und BFC Preussen. Darüber hinaus konnte Volbert drei Berliner Meisterschaften feiern (Tennis Borussia Berlin, Eintracht Mahlsdorf und BFC Preussen). Seine Nominierung für den Titel „Berliner Amateur Trainer des Jahres 2024“ unterstreicht nicht nur seine anhaltende Bedeutung und seinen Einfluss im Berliner Amateurfußball, sondern auch seine Fähigkeit, Mannschaften zu führen und sie zu Höchstleistungen zu motivieren. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt traditionell nach dem Ende der Saison, und die Fußballwelt Berlins wartet gespannt darauf, ob der Erfolgstrainer erneut diese ehrenvolle Auszeichnung entgegennehmen darf.

Link zur Abstimmung

Unten seht Ihr alle Kandidaten: